Neues Heim, Glück allein

Mein Leben in Spanien

Neues Heim, Glück allein

Hola zusammen!

Die nächste Woche ist nun vorbei und es ist nicht sehr viel passiert. Vergangene Woche habe ich am Dienstag einen neuen Kurs im Fitnessstudio ausprobiert. Leider war ich etwas zu enthusiastisch,denn in den darauffolgenden Tagen konnte ich mich fast gar nicht mehr bewegen.So musste ich leider alle sportlichen Aktivitäten einstellen. Nach dem besagten Training am Dienstag wurde ich kurz vor dem Ausgang von der Frau an der Rezeption abgefangen.Wir hatten zuvor schon ein wenig geredet und es stellte sich heraus, dass ihr Sohn an einem Schweizer Gymnasium zur Schule geht und auch Deutsch sprechen kann. Jedenfalls bat sie mich ihm in Deutsch Nachhilfe zu geben und ich willigte ein. Am Sonntag war dann die erste Stunde vereinbart und ich lernte ihren Sohn Pablo kennen. Er geht derweil in die 9.Klasse und ist 14 Jahre alt. Zuerst redeten wir also ein wenig und ich versuchte ihn bei seinen Fragen zu helfen. Heute war die zweite Stunde und ich hab ihm ein paar Arbeitsblätter über die deutsche Grammatik mitgebracht, die wir dann zusammen durchgearbeitet haben. Vorraussichtlich werde ich jetzt je Dienstag und Donnerstag anderthalb Stunden mich anderthalb Stunden mit ihm im Fitnessstudio treffen. Da das Fitnessstudio aber auch gleich nebenan liegt ist es prima zu erreichen. Ich bin gespannt wie sich das ganze so entwickelt und ob mir zwei Tage die Woche nicht ein wenig zu viel werden…. Mal sehen 🙂

Der Frühling naht…

Am Samstag war ich außerdem denganzen Tag alleine in Barcelona unterwegs und hab unter anderem Passbilder machen lassen für meine Bewerbungen.ich bin immer wieder erstaunt über mich selber, dass ich mich mittlerweile problemlosin Barcelona zurecht finde und vieles alleine schaffe. In der Gastfamilie habe ich mich auch sehrgut eingefunden und ich genieße ein wenig die Ruhe bevor es ab Montag dann wieder losgeht:)

Am Bahnhof auf den Zug warten

Auf der Arbeit klappt auch alles sehr gutund alles geht seinen gewohnten Gang. Zurzeit bin ich außerdem wieder mit Anna und Marina in meiner alten Klasse, da Clara seit mehreren Monaten fehlt und im Augenblick keine weitere Erzieherin in Sicht ist. Ich findees schön wieder in meiner alten Klasse zu sein und gebe zu, dass ich die Kinder und den Ablauf ein wenig vermisse. Außerdem geht mir einfach das Herz auf, wenn der zweijährige Pedro gerade Wörter lernt und jetzt auch meinen Namen sagen kann :))

Im Großen und ganzen bin ich aktuell sehr zu frieden und schließe langsam mit dem Umzugsdrama ab. Auch wenn ich es schade finde, ziehen Noemi und Israel schon dieses Wochenende in einen anderen Ort und ich habe eigentlich gar keinen Kontakt mehr zu ihnen.Am Donnerstag gehen Anna und ich noch einmal vorbei um unsere restlich Sachen zu holen. Ab dann heißt es wohl sich nocheinmal zu verabschieden. Aber ich versuche weiter positiv zu bleiben und mich ab jetzt auf die neue Familie zu konzentrieren 🙂

Zimmeraussicht

So liebe Leute

Eingerichtet 🙂

Noch ein bisschen Meerliebe..

Außerdem habe ich nach langer Zeit wieder ein bisschen gezeichnet <3 Ergebnisse könnt ihr hier sehen 😉

Bis nächste Woche 🙂

Eure Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.