Happy Bithday und die letzten 73 Tage

Mein Leben in Spanien

Happy Bithday und die letzten 73 Tage

Hallo Ihr! Es folgt nun ein kleines Geburtstagsspecial und was sonst noch so im Mai passiert ist. Wie ihr in der Überschrift sehen könnt hat nun das letzte Drittel meiner Reise begonnen und ich kann mir einfach gar nicht vorstellen wie ich in 73 (!) Tagen wieder im Flugzeug nach Hause sitzen soll…

Kaum hatte ich also die 14 Stunden Busfahrt überlebt und die Arbeit hatte wieder begonnen, kündigte sich das nächste große Ereignis an. Familienbesuch und mein 20. Geburtstag!

Über meinen Geburtstag hatten sich meine Eltern, meine Patentante und ihr Mann, sowie meine andere Tante und mein Freund sich entschieden mich in Barcelona zu besuchen. Einige Tage zuvor kündigte sich aber dann schon wieder die nächste Erkältung an. Sebastian kam zum Glück auch schon etwas früher als erwartet, sodass wir am 1.Mai noch etwas unternehmen konnten. Die Erkältung verging dann doch noch bis zu meinem Geburtstag und so fuhren wir übers Wochenende zur Urlaubswohnung meiner Familie. Es war sehr schön, obwohl es den ganzen Freitag durchgeregnet hatte und wir alle blieben bis Mitternacht wach um anzustoßen. Es gab sogar einen kleinen Geburtsagskuchen für mich und ich habe mich sehr gefreut alle dabeizuhaben. 😀

Meinen Geburtstag selber verbrachten wir den ganzen Tag entspannt am Strand. Auch Anna kam vorbei und brachte mir ein kleines Geschenk mit. Ich fand es echt klasse, dass sie auch da war und es war insgesamt ein sehr schöner Tag. Abends gingen wir dann noch ein bisschen spazieren und fanden einen nett aussehendes Lokal wo wir dann auch alle zusammen aßen. Natürlich musste ich größtenteils als Dolmetscherin agieren, aber am Ende hatte jeder sein gewünschtes Essen und ich war auch ein wenig stolz 🙂

Am Sonntag ging es dann spontan nach Girona. Oh Girona! Das weckt Erinnerungen wach an meine Anfangszeit!:) Hier nochmal der letzte Girona Beitrag wen es interessiert:

http://ninas-reise.de/2018/11/06/wie-ich-im-tgv-nach-paris-gelandet-bin/

Vor allem der Vergleich vom regnerischen und kalten Novemberwetter und strahlenden Sonnenschein im Mai war sehr schön nochmal zu erleben. Auch wenn ich die Stadtmauer und alles andere eigentlich auch schon gesehen hatte sagte ich natürlich nicht nein, es war ja schließlich etwas anderes mit meiner Familie und Freund da zu sein.

Sonntagabend ging es dann leider wieder nach Hause und Sebastian musste am Montag auch schon wieder fahren. Im Augenblick ist er nämlich in Amerika um seine bisher größte Fahrradtour zu machen. Seine Website verlinke ich euch ach mal falls ihr interessiert seid. Alles weitere zur Route, Planung und seine bisherigen Touren findet ihr unter http://s-bublies.de

November…
…und Mai

Montag und Mittwoch verbrachte ich dann noch die letzten Tage mit meiner Familie. Mittwoch ging es dann zum Abschluss noch nach Barcelona Tapas essen. Ein sehr schöner letzter Abend ging zuende und als wir uns dann sehr spät noch verabschiedeten war ich zwar sehr traurig, dass nun endgültig alle fort waren, aber umso mehr freute ich mich auf die letzten Monate und auf das Wiedersehen das folgen würde..

Seitem sind nun knapp 2 Wochen vergangen, aber es kommt mir wieder ewig her vor. Inzwischen habe ich nun wieder einen Punkt von meiner Liste abgehakt. Ich sag nur : Flamenco! Ja ihr habt richtig gehört. Anna und ich haben uns was getraut. Vergangenen Dienstag hatten wir unsere Probe Flamenco Stunde. Ich bin wirklich froh, dass Anna mitgekommen ist, weil ich es sonst alleine vielleicht nicht gemacht hätte. Kaum kamen wir also um kurz vor sieben an der Rezeption an, fragte diese , ob wir denn Schuhe und Rock mitgebracht hätten. Anna und ich betrachteten betreten unsere Füße, an denen sich natürlich unsere Sportschuhe befanden. Auch die Empfangsdame schaute etwas kritisch auf unser Schuhwerk.Als könnte das Timing nicht besser sein erschien geradewegs der Flamencolehrer. natürlich mit klackernden Absätzen. Er erklärte uns, dass wir gerne mit zumTraining kommen können auch ohne Ausstattung. Abschließend lässt sich sagen, dass es echt mega Spaß gemacht hat! Leider gibt es keine richtige Anfängerklasse und wir werden wahrscheinlich nicht nocheinmal vorbeikommen, auch da die Tanzschule relativ teuer ist.

Einfach zu cool das Bild xD

Morgen sind ja auch schon die Europawahlen! Ich hoffe ihr wählt fleißig und ich lass bald auch wieder von mir hören:)

Adios und bis Bald!

Eure Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.